Logo

Yoga, Meditation und spirituelles Leben Inspirierende Vorträge zu dem, was wirklich wichtig ist

Live Mitschnitte von Satsang Vorträgen aus dem Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Wervolle Hilfen für Selbsterkenntnis und den spirituellen Weg. Meist von Sukadev Bretz, manchmal auch von Yoga-Meistern aus der ganzen Welt.


Download (5,4 MB)

Logo

Sukadev lehrt dich in diesem Podcast Sanskrit Yoga Begriffe aus einer Yogastunde so auszusprechen, wie es vom Sanskrit her korrekt wäre. Zwar sprechen die meisten Inder die Yoga Begriffe als Mischung aus Hindi und Sanskrit aus. Aber es ist mindestens hilfreich, zu wissen, wie man sie in der Sanskrit Aussprache sprechen würde.

Du lernst die folgenden Sanskritwörter aus den nachfolgenden Bereichen:

Kundalini Yoga:


  • Kuṇḍalinī-Yoga (der)

  • kuṇḍalinī (die)

  • nāḍī (die)

  • iḍā (die)

  • piṅgalā (die)

  • suṣumnā/suṣumṇā (die),

  • cakra (das)

  • sahasrāra-cakra

  • ājñā-cakra

  • viśuddha/viśuddhi-cakra

  • anāhata-cakra

  • maṇipūra-cakra

  • svādhiṣṭhāna-cakra

  • mūlādhāra-cakra


Prāṇāyāma:

  • prāṇa (der)

  • prāṇāyāma (der)

  • kapālabhāti (die)

  • nāḍī-śodhana (das)

  • anuloma-viloma (-prāṇā-yā¬ma)

  • sūryabhedana (das)

  • ujjāyī (die)

  • sītkārī (die)

  • śītalī (die)

  • bhastrikā (die)

  • bhrāmarī (die)

  • mūrchā (die)

  • plāvinī (die)


Die Yoga Vidya Ᾱsana-Reihe/Grundreihe:

  • āsana (das)

  • śīrṣāsana

  • sarvāṅgāsana

  • bālāsana (od. garbhāsa¬na)

  • halāsana

  • matsyāsana

  • setubandhāsana

  • paścimottānāsana

  • pūrvottānāsana

  • bhujaṅgāsana

  • śalabhāsana

  • dhanurāsana

  • ardhamatsyendrāsana

  • kākāsana (Iyengar: baka-)

  • mayūrāsana

  • pādahastāsana

  • trikoṇāsana

  • śavāsana


Sūryanamaskāra-mantras:

  • oṃ mitrāya namaḥ

  • oṃ ravaye namaḥ

  • oṃ sūryāya namaḥ

  • oṃ bhānave namaḥ

  • oṃ khagāya namaḥ

  • oṃ pūṣṇe namaḥ

  • oṃ hiraṇyagarbhāya

  • oṃ marīcaye namaḥ

  • om ādityāya namaḥ

  • oṃ savitre namaḥ

  • om arkāya namaḥ

  • oṃ bhāskarāya namaḥ


Dieser Vortrag gehört zu der Themenreihe "Mantra, Bhakti Yoga und Sanskrit" und gehört zum Teil der Sanskritvorträge innerhalb der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“ - wiki.yoga-vidya.de/YVS001 und ist ein Begleitvortrag der zweijährigen Yogalehrerausbildung.

Ergänzend findest du auch einen Sanskrit-Kurs: Sanskrit-Lernen leicht gemacht und das 1. Kurslexikon, und weiterführende Informationen zum Sanskrit Alphabet, oder auch Seminare in denen du Sanskrit lernen kannst.





Download (24,7 MB)

Logo

Im Sanskrit Alphabet gibt es klassischerweise 34 Konsonanten. Um diese zu verstehen, ist es hilfreich die menschlichen Sprachwerkzeuge zu verstehen. In diesem Podcast erfährst du einiges aus dem Sanskrit zum Thema Velare, Palatale, Cerebrale, Dentale, Labiale, Halbvokale, Zischlaute, Hauchlaute. Sukadev geht die Logik der 34 Sanskrit Konsonanten durch, erklärt auch, warum manche nur von 33 Konsonanten ausgehen. Und er leitet dich dazu an, diese 34 Konsonanten mehrfach zu rezitieren.

Dieser Vortrag gehört zu der Themenreihe "Mantra, Bhakti Yoga und Sanskrit" und gehört zum Teil der Sanskritvorträge innerhalb der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“ - wiki.yoga-vidya.de/YVS001 und ist ein Begleitvortrag der 2-jährigen Yogalehrerausbildung.

Ergänzend findest du auch einen Sanskrit-Kurs: Sanskrit-Lernen leicht gemacht und das 1. Kurslexikon, und weiterführende Informationen zum Sanskrit Alphabet, oder auch Seminare in denen du Sanskrit lernen kannst.





Download (15,7 MB)

Logo

In der Sprache Sanskrit gibt es 16 Vokale. Diese entsprechen den 16 Blütenblättern des Vishuddha Chakra. Die Vokale im Sanskrit werden von hinten nach vorne gesprochen. Sukadev erläutert dir die 16 Sanskrit Vokale und erklärt dir, weshalb manchmal auch nur von 14 oder 13 Sanskrit Vokalen gesprochen wird.

Dieser Vortrag gehört zu der Themenreihe "Mantra, Bhakti Yoga und Sanskrit" und gehört zum Teil der Sanskritvorträge innerhalb der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“ - wiki.yoga-vidya.de/YVS001 und ist ein Begleitvortrag der 2-jährigen Yogalehrerausbildung.

Ergänzend findest du auch einen Sanskrit-Kurs:
Sanskrit-Lernen leicht gemacht und das 1. Kurslexikon, und weiterführende Informationen zum Sanskrit Alphabet, oder auch Seminare, in denen du Sanskrit lernen kannst.





Download (15,2 MB)

Logo

Sanskrit wird normalerweise auf Devanagari geschrieben. Sanskrit wird klassischerweise auf Devanagari geschrieben. Damit Sanskrit für Europäer leichter lesbar ist, haben sich verschiedene Konventionen entwickelt.

Die wichtigsten Konventionen bzw. Übereinkommen sind:
- Hunter Transliteration (1872): Vereinfachte Transliteration, zu schreiben mit normaler Schreibmaschine, normaler Computer Tastatur: Es werden nur die Buchstaben verwendet, die auch im Englischen verwendet werden. Hier gibt es einige kleine Variationen wiki.yoga-vidya.de/Hunter_Transliteration.

- Wissenschaftliche Translitaration (IAST, International Alphabet of Sanskrit Transliteration; International Agreement of Sanskrit Transliteration). Genf Die IAST Transkription wurde etabliert beim International Congress of Orientalists in Genf im Jahre 1894. Hier werden mit diakritischen Zeichen Längen und Kürzen geschrieben sowie die verschiedenen Zischlaute voneinander unterschieden und die Zerebralisierungen mit Punkten verdeutlicht. wiki.yoga-vidya.de/IAST_Transliteration.

- Verschiedene Encryptionen: Um Devanagari oder IAST mit PC zu schreiben, nutzt man heutzutage Harvard-Kyoto, Itrans, SLP1 oder Velthuis mit der normalen Tastatur und geht dann im Internet auf ein Transliteration Tool und bekommt so IAST oder Devanagari wiki.yoga-vidya.de/Transliteration.

Dieser Vortrag gehört zu der Themenreihe "Mantra, Bhakti Yoga und Sanskrit" und gehört zum Teil der Sanskritvorträge innerhalb der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“ - wiki.yoga-vidya.de/YVS001 und ist ein Begleitvortrag der 2-jährigen Yogalehrerausbildung.

Ergänzend findest du auch einen Sanskrit-Kurs:
Sanskrit-Lernen leicht gemacht und das 1. Kurslexikon, sowie weiterführende Informationen zum Sanskrit Alphabet, oder auch Seminare in denen du Sanskrit lernen kannst.





Download (13,2 MB)

Logo

In diesem Videovortrag spricht Sukadev spricht über die verschiedenen indischen Sprachen und ihre Entwicklung bis heute. Darüber hinaus geht er auch auf indische Schriftsysteme ein. Danach weißt du, wie all die Sprachen wie Sanskrit, Hindi, Prakrit, Bhraj, Awadhi, Devanagari, Bengali, Gujarati, Gurmukhi, Panjabi, Oriya, Tamil, Telugu, Marathi, Kannada, Malayalam oder auch die Kaligraphieschrift Nastaliq miteinander zusammenhängen.

Dieser Audiovortrag gehört zur Themenreihe "Mantra, Bhakti Yoga und Sanskrit" sowie zum Teil der Sanskritvorträge innerhalb der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“ und ist ein Begleitvortrag der 2-jährigen Yogalehrerausbildung.

Ergänzend findest du auch einen Sanskrit-Kurs: Sanskrit-Lernen leicht gemacht und das 1. Kurslexikon, und weiterführende Informationen zum Sanskrit Alphabet, oder auch Seminare in denen du Sanskrit lernen kannst.